Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Elisabeth Annweiler gehören.

Annweiler - mit Gräfenhausen


Albersweiler


Ramberg - Dernbach


Eußerthal


Gossersweiler-Stein, Völkersweiler, Silz, Waldhambach, Waldrohrbach


Wernersberg

Firmung 2022

Firmung 2022

Der Firmtermin für dieses Jahr in unserer Pfarrei  ist der Sonntag, 26. Juni 2022, in zwei Durchgängenum 10.00 und um 14.00 Uhr. Die Firmung wird unser Bischof Karl-Heinz Wiesemann spenden, der Firmort wird die Kirche in Gossersweiler sein.

 

 Sollte jemand bis zum Firmtag 15 Jahre alt sein und noch keine Einladung erhalten haben, kann er sich gerne bei Pfr. Stabel (Tel.: 06346 / 928 97 93     oder      Email: elmar.stabel@bistum-speyer.de) melden.

 

Beim 1. Treffen am 30.03. wurden diese Termine vereinbart:

 

 

Kreuzwegandacht. am: Fr., 08.04., 18.00 Uhr – 19.15 Uhr

    (Kirche in Wernersberg, Kirchstr. 13)

 

 

Firmlingstreffen sind am:

    1. Treffen:  Sa., 09.04.                  2. Treffen:  Sa., 30.04.

    3. Treffen:  Sa., 21.05.                  4. Treffen:  So., 11.06.

    (jeweils von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr,

     immer im Pfarrheim Annweiler, Elisabethenstr. 4)

 

●  Es wäre schön, wenn für die einzelnen Firmlingstreffen von einigen Eltern jeweils Kuchen oder etwas zu Knabbern beigesteuert würden. Für Getränke wird schon gesorgt.

   

Probetermin vor der Firmung am: Sa., 25.06., 16.00 Uhr- ca. 17.15 Uhr

    (in der Kirche in Gossersweiler, Alte Landstr. 4)

 

Aktuelle Informationen dazu sind auch weiterhin immer an dieser Stelle auf unserer Homepage zu finden.

Firmung

In der Firmung bestätigen die Jugendlichen nach Taufe und Kommunion öffentlich ihr Ja zum Glauben. In ganz besonderer Weise wird die Taufe vollendet und bekräftigt. Es ist der letzte Schritt zur vollen Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort "confirmare" und heißt übersetzt "festmachen" und "bestätigen".

Bei der Spendung der Firmung legt der Bischof oder der Weihbischof dem Firmling die Hand auf den Kopf, zeichnet mit Chrisam, einem wohlriechenden Öl, ein Kreuz auf die Stirn und spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Die Firmung vermittelt in besonderer Weise den Heiligen Geist, der am Pfingstfest den Aposteln geschenkt wurde. Er ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Der Gefirmte kann sicher sein: „Gott steht zu Dir, er verlässt dich nicht.“

Anzeige

Anzeige